Stadt Renningen

Seitenbereiche

Navigation

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden vom Jugendgemeinderat gepflegt.

Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Ansprechpartner wenden.

Inhalt & Betrieb

Anbieter im Sinne des TMG bzw. RStV ist die
Stadtverwaltung Renningen (Website-Betreiber)
Bürgermeister
Wolfgang Faißt
Haupstraße 1
71272 Renningen
Tel.: 07159 924-0
Fax: 07159 924-103
E-Mail schreiben 

Die Stadt Renningen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch Bürgermeister Wolfgang Faißt. Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG): Bürgermeister Wolfgang Faißt (Anschrift wie oben).

1. Vorsitzende
Mika Mia Sharif
71272 Renningen
mika.sharif@gmx.de

2. Vorsitzender
Nicolas Galli
71272 Renningen
nico.galli@gmx.de

Öffentlichkeitsarbeit
Henry Zimmermann
71272 Renningen
henryzimmermann@posteo.de

Umsatzsteuer- Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz (UStG):

DE 145 999 639

Bericht zur ersten Sitzung

Dieser tolle Bericht erschien am 22.06.2018 in der Leonberger Kreiszeitung: www.leonberger-kreiszeitung.de


Ihr Ziel: Neues gestalten, Bewährtes fortführen

Von Kathrin Klette 22.06.2018 - 10:00 Uhr


Ein Ausflug nach Bad Liebenzell? Klingt doch ganz entspannt. Doch die Mitglieder des neu gewählten Jugendgemeinderats von Renningen waren dort jüngst nicht zum Ausspannen unterwegs, sondern zu ihrer ersten gemeinsamen Klausurtagung. Dort haben sie darüber diskutiert, was sie in den nächsten zwei Jahren gerne erreichen und umsetzen möchten. Am Dienstag kamen die Jugendlichen zu ihrer ersten Sitzung nach der Klausurtagung zusammen, um ihre nächsten Projekte zu besprechen.

Zum ersten Mal öffentlich auftreten werden die Jungpolitiker bei der Langen Einkaufsnacht am Freitag, 29. Juni. Dort werden sie mit einem eigenen Stand vertreten sein und Cocktails mixen. Wenig später wollen sie sich bei der Beach-Party im Renninger Freibad am 14. und 15. Juli einbringen und zum Beispiel Wassersport-Turniere organisieren.
Doch dabei wird es nicht bleiben. In ihrer zweijährigen Amtszeit wollen die 18 Jungen und Mädchen des Jugendgremiums noch einiges mehr bewirken. Bei der Klausurtagung kamen einige Ideen zusammen.

 

Wettbewerbe und ein Jugendsportforum

„Altbewährte Projekte wie das Sozialprojekt ,Sonnenschein’, die Partys und der Stand auf dem Weihnachtsmarkt werden fortgeführt“, sagt Mika Mia Sharif, die Vorsitzende des Jugendgemeinderats. Angedacht sind aber ebenso einige neue Projekte wie Kreativwettbewerbe, zum Beispiel ein Mal- und Foto- oder auch ein Schreibwettbewerb, berichtet Mika Mia Sharif. Außerdem möchten die Schüler im örtlichen Amtsblatt eigene Seiten gestalten. Zum einen eine spezielle Jugendseite, „auf der die Jugendlichen über Veranstaltungen in Renningen und Umgebung informiert werden“, zum anderen möchten sie unter dem Titel „Ein Tag als...“ Schülern bei der Berufswahl helfen und einmal im Monat, vielleicht auch öfter, im Amtsblatt verschiedene Berufe vorstellen.
Ein extra eingerichtetes Jugendsportforum kümmert sich um Angebote wie den Dirtpark und den Skatepark und geht Fragen nach wie: Werden sie genutzt? Was könnte man verbessern? Auch Turniere möchte das Forum gerne veranstalten. In der Sitzung am Dienstag kristallisierte sich bereits heraus, dass, während der Dirtpark sehr gut genutzt wird und auch beliebt bei den Jugendlichen ist, auf dem Skatepark wohl wenig los ist. Gründe sind nach Erfahrung der Schüler vor allem ein wenig einladendes Äußeres, zum Beispiel gebe es keine Sitzgelegenheiten und keine Mülleimer.
Großprojekte wie ein Open-Air-Konzert und eine Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl sind außerdem in Überlegung, sagt Mika Mia Sharif. „Natürlich kann jetzt noch nicht gesagt werden, ob alle geplanten Aktionen auch wirklich klappen. Aber der Jugendgemeinderat ist zuversichtlich.“

 

Der JGR

Seit 2002 gibt es in Renningen einen Jugendgemeinderat, der die Interessen der Kinder und Jugendlichen in Renningen und Malms­heim vertritt. Die Mitglieder organisieren eigene Projekte, für die sie ein festes Budget haben, können aber auch beim Gemeinderat Vorschläge einbringen. Das Gremium besteht aus 18 Schülern unterschiedlicher Schularten. Die Mitglieder werden auf zwei Jahre gewählt. Die letzte Wahl fand im April statt.

 

Die Vorsitzende

Mika Mia Sharif ist die neue Vorsitzende des Jugendgemeinderats in Renningen. Die 17-Jährige besucht die Kursstufe 1 am Gymnasium. Bereits seit 2016 ist sie Mitglied in dem Gremium, 2018 hat sie sich erneut aufstellen lassen. Vor allem natürlich, weil sie „die Interessen der Jugend vertreten will, aber auch, weil man hier neue Leute kennenlernt und auch sonst viel Neues lernt. Und man hat viele Möglichkeiten, etwas zu bewirken.“

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden vom Jugendgemeinderat gepflegt.

Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Ansprechpartner wenden.

Inhalt & Betrieb

Anbieter im Sinne des TMG bzw. RStV ist die
Stadtverwaltung Renningen (Website-Betreiber)
Bürgermeister
Wolfgang Faißt
Haupstraße 1
71272 Renningen
Tel.: 07159 924-0
Fax: 07159 924-103
E-Mail schreiben 

Die Stadt Renningen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch Bürgermeister Wolfgang Faißt. Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG): Bürgermeister Wolfgang Faißt (Anschrift wie oben).

1. Vorsitzende
Mika Mia Sharif
71272 Renningen
mika.sharif@gmx.de

2. Vorsitzender
Nicolas Galli
71272 Renningen
nico.galli@gmx.de

Öffentlichkeitsarbeit
Henry Zimmermann
71272 Renningen
henryzimmermann@posteo.de

Umsatzsteuer- Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz (UStG):

DE 145 999 639